Hotelfachmann/-frau

Hotelfachleute können in allen Abteilungen eines Hotels mitarbeiten.


Sie schenken Getränke aus, bedienen im Restaurant, richten Zimmer her oder bereiten Veranstaltungen vor. Auch in der Verwaltung werden sie eingesetzt. Dort kümmern sie sich z.B. um die Buchhaltung, die Lagerhaltung oder das Personalwesen.

Hotelfachleute planen und organisieren die wesentlichen Arbeitsabläufe im Hotel. Sie sind
insbesondere in den folgenden Arbeitsgebieten tätig: Empfang, Service, Housekeeping,
Wirtschaftsdienst, Werbung und Verkaufsförderung. Hotelfachleute empfangen und beraten Gäste,
führen Gästekorrespondenz, kalkulieren und erstellen Angebote, erstellen Gastrechnungen, führen die
Hotelkasse, entwickeln und führen Marketingmaßnahmen durch, kontrollieren Gasträume und richten
diese her, erstellen bereichsbezogener Personaleinsatzpläne und servieren Speisen und Getränke.

Quelle:BERUFENET, IHK-Ostbrandenburg

VoraussetzungenAusbildungsvertrag (mit einem Unternehmen, einer Ausbildungsgemeinschaft oder eines Ausbildungsringes der Kammern)
Ausbildungsdauer3 Jahre
Art der AusbildungIm Klassenverband (Blockunterricht - eine Woche Schule, zwei Wochen Praxis)
berufsbezogene FächerLernfelder
berufsübergreifende FächerFächer
AbschlussprüfungBerufsabschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer
SchulabschlussZeugnis
weiterführende Bildungswege...