Fachoberschule Sozialwesen

Nach der 10. Klasse zur Fachhochschulreife


© Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

Informationen zur Fachoberschule Sozialwesen im Überblick:

KennzeichenDie zweijährige Fachoberschule für Sozialwesen bereitet auf ein Studium an einer Fachhochschule vor. Die Aufnahme in der Fachschule vom Typ Sozialwesen in den Fachrichtungen Heilerziehungspflege und Sozialpädagogik ist gegeben.
ZugangsvoraussetzungenAufgenommen werden kann, wer am Ende der Klassenstufe 10 den Abschluss "Fachoberschulreife" oder die "Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe" erworben hat. Sie/Er muss eine formlose Einverständniserklärung mit einer anerkannten sozialpädagogischen Einrichtung nachweisen, in der hervorgeht, dass im 1. Schuljahr an drei Tagen ein Praktikum absolviert werden kann.
Dauer2 Jahre
1. Jahr: 2 Tage Schule und 3 Tage Praxis pro Woche
2. Jahr: Vollzeitunterricht (ohne Praxis)
UnterrichtsfächerDeutsch *
Englisch **
Politische Bildung

Mathematik *
Biologie

Pädagogik*
Psychologie
Betriebswirtschaft / Recht

Sport

*  Fächer mit schriftlichen Prüfungen
** Im Fach Englisch findet eine schriftliche und mündliche Prüfung statt.
Abschlussprüfungbundesweit anerkannte Fachhochschulreife
weiterführende BildungsgängeStudium an einer Fachhochschule
Besuch der Fachschule vom Typ Sozialwesen
Fachrichtungen: Sozialpädagogik oder Heilerziehungspflege 
Mögliche Praxisstätten für die Fachoberschule SozialwesenDie praktische Ausbildung / Arbeits- und Tätigkeitsfelder

Kindertagesbetreuung
Förderung von Kindern in Tageseinrichtungen in Gruppen
- mit überwiegend unter 3-jährigen Kindern
- mit überwiegend 3- bis 6-jährigen Kindern
- mit überwiegend Schulkindern

Förderung von Kindern in Tagespflege
- Tagespflegestellen

Hilfen zur Erziehung
ambulante Hilfen zur Erziehung
- soziale Gruppenarbeit
- sozialpädagogische Familienhilfe
- Frühförderung nach SGB VIII

stationäre Hilfen zur Erziehung
- Heimerziehung, sonstige betreute Wohnformen
- Erziehung in einer Tagesgruppe
- intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung von Kindern und Jugendlichen

Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit
Jugendarbeit
- Jugendfreizeiteinrichtungen
- Kinder- und Jugendprojekte
- sozialpädagogisch betreute Spielplätze

Jugendsozialarbeit
- Sozialarbeit an Schulen
- berufspädagogische Ausbildungsangebote
- Jugendwohnheime und Wohnheime für Auszubildende
- Betreuung ausländischer Jugendlicher