27.05.2021 13:00 Alter: 112 days

Projekt der Verbraucherberatung Brandenburg am 27.5.2021


Knete, Mäuse, Kohle - Wozu brauche ich ein Girokonto?
19-29 jährige interessieren sich statistisch gesehen recht wenig für Finanzfragen ... nur wenn es für sie konkret wird. Dann beziehen sie ihre Infos oft aus dem Netz.
Dem haben am 27.5.21 die Schüler der Abteilung 1 des Kurses IK 11 WW im Rahmen eines Projektes der Verbraucherberatung Brandenburg versucht entgegenzuwirken.

Es ging rund um das Girokonto, die Zahlungsunfähigkeit, Gläubiger, oder die Bürgschaft.

Schade war, dass entgegen der Ankündigung, wenig von der Schuldenfalle oder der Privatinsolvenz zu hören war. Es sollte also eine erweiterte Neuauflage der Veranstaltung geben.


Aktuelles

06.08.2021Informationen zur AUFNAHME VON SCHÜLERINNEN UND SCHÜLERN AM KWOSZ, ABTEILUNG 2 SOZIALWESEN

Beachten Sie bitte, dass Minderjährige eine Einverständniserklärung der Eltern dabei haben müssen. Die erforderlichen Dokumente sind über die Startseite der Homepage abrufbar.


15.06.2021Berufsorientierungsveranstaltung „Lernorte der Zukunft – echt.nachhaltig.digital“

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 17. Juni 2021 von 11.45 Uhr bis 13.15 Uhr statt und richtet sich vorwiegend an Schülerinnen und Schüler in der Berufsorientierungsphase.


28.05.2021Bewerber/innen des Beruflichen Gymnasiums (GOST21) wählen ab jetzt die Kurse

Im Lernportal können ab jetzt alle Bewerber/innen des Beruflichen Gymnasiums (GOST21) die Kurswahl vornehmen. Für diesen Kurs benötigen Sie einen persönlichen Zugangscode,den wir Ihnen per Mail zuschi


12.05.2021„WIRtschaft in Aktion“: Digitale Projektbörse startet

In diesem Jahr wird es anstelle eines zentralen „WIRtschaft in Aktion – Für Frankfurt (Oder)“-Aktionstages einen mehrmonatigen Aktionssommer geben, um gemeinnützige Vorhaben durch Kooperationenumzuset


06.05.2021Lernen von den Profis

Das ESF-geförderte Modellprojekt Koordinationsstelle ‚Schule mit Unternehmergeist‘ zielt ab auf die Förderung unternehmerischer Kenntnisse und Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern an weiterführen