30.09.2011 00:00 Alter: 9 yrs

Ausbildungsbeginn am KWOSZ

Am 19. September 2011 startete der Berufsschulunterricht für die Blockklassen des 1. Ausbildungsjahres.


Nach guten Wünschen für Ausbildung, Belehrungen, „Kennenlern“ – Runden und einem Stadtrundgang ging es dann auch gleich los.

 Auf dem Unterrichtsprogramm standen für zwei Tage Lern- und Arbeitstechniken.

Ziel dieser Aufgaben war es u.a., Bewertungskriterien für Referate/Vorträge und Präsentationen festzulegen, Regeln für die Gruppenarbeit zu bestimmen, Hinweise für ein effektives Zeitmanagement zu geben, Visualisierungsmöglichkeiten für den Unterrichtsstoff zu nennen oder den Aufbau eines Handouts bei Referaten einheitlich zu gestalten.

 Die Ergebnisse der gemeinsamen Arbeit wurden in kleinen Vorträgen von jedem Azubi präsentiert und durch die Lehrer bewertet und obwohl alle neu am KWO waren und sich die wenigsten kannten, wurden nur gute und sehr gute Ergebnisse erzielt.


Aktuelles

19.03.2020KWOSZ lernt online!

Die Krise ist da, aber das Lernen geht weiter! Weil der Schulbetrieb bis zum Montag, 20. April ausgesetzt wird, haben alle Schülerinnen und Schüler, sowie alle Auszubildenden die Möglichkeit über das


18.03.2020Für neue Bewerber: Abitur 2023 - jetzt online Kurse wählen

Alle Bewerberinnen und Bewerber, die zum neuen Schuljahr 2020/21 im Beruflichen Gymnasium neu anfangen wollen, können jetzt die Online-Wahl der Kurse vornehmen.Alle Material zur Online-Wahl der Kurse


03.03.2020Schülerprojekt: "Perle" in neuem Glanz

In einem Schülerprojekt wurde das Haus C, das auch "Perle" genannt wird, gemeinsam verschönert. Die Arbeit wurde von Schülerinnen und Schülern der Berufschschule Soziales im 2. Lehrjahr im


02.03.2020Unser Förderverein bringt das OSZ nach vorne

Der Förderverein hat die Ausstattung des OSZ verbessert. Für das Haus B wurden 12 neue Klappstühle gekauft. In diesem Haus waren keine Sitzgelegenheiten für die Schüler/innen in den Pausen vorhande


22.02.2020Deutschland im Gespräch

Reise einer Delegation der Stadt Frankfurt (Oder) in die Partnerstadt Heilbronn mit OSZ-Schülern