26.05.2011 00:00 Alter: 9 yrs

High-Tech Wettkampf: Wer fährt weiter, schneller, umweltschonender?

Technologien der Zukunft: Unsere Schüler und Auszubildenden der Abteilung Technik waren nah dran und dabei. Beim Shell Eco-Marathon auf dem EuroSpeedway Lausitz am 26. Mai 2011.


Start am Lausitzring

Lehrkraft Herr Masuck beim Fachsimpeln

Wer kommt wie weit?

Windschnittige High-Tech-Gefährte

Die Konkurrenz ist schon da: OSZ beim Wettbewerb

Ein Ansporn? Zukunftstechnologien faszinieren.

Der Shell Eco-Marathon (SEM) ist ein Wettkampf um das am wenigsten Energie verbrauchende Fahrzeug der Welt. Der Wettbewerb wird in verschiedenen Regionen der Welt ausgetragen und von der Firma Shell organisiert. Auf einem Kurs von ca. 25 Kilometern Länge gilt es, so wenig Kraftstoffäquivalent zu verbrauchen wie möglich. Und ausgewählte Schüler und Auszubildende der Abteilung Technik waren mit den Lehrkräften Herr Ziemer und Herr Masuck dabei.

Ein Team aus dem französischen Nantes legte ganze 4.896 Kilometer mit nur einem Liter Kraftstoff zurück. Das entspricht der Strecke von der portugiesischen Atlantikküste bis nach Moskau oder einem Verbrauch von 0,02 Litern auf 100 Kilometern.

Die Fahrzeuge werden mit dem Ziel konstruiert, so wenig Energie wie möglich zu verbrauchen. Oft kommen dabei Technologien wie Leichtbauweise oder stromlinienförmige Karosserien zum Einsatz. Auch spezielle Materialien wie Kohlenstofffasern, Teflon, hochfestes Aluminium oder gar Holz werden verwendet, um die Fahrzeuge zu bauen. Da die Wind-Angriffsfläche einen entscheidenden Einfluss auf den Luftwiderstand hat, sind die Fahrzeuge sehr klein und nur für eine Person ohne Gepäck geeignet.

Die Geschichte des Rennens geht auf eine Wette zurück, die Wissenschaftler (der Firma Shell) im Jahre 1939 schlossen. Inhalt der Wette war zu ermitteln, wie weit man mit einer Gallone Treibstoff das eigene Fahrzeug fahren könne.

1985 wurde der SEM in seiner gegenwärtigen Form erstmals in Frankreich ausgetragen. Mittlerweile finden jährlich Wettkämpfe auf dem Rockingham Motor Speedway (Großbritannien, Shell Eco-marathon UK), dem Auto Club Speedway (Vereinigte Staaten von Amerika, Shell Eco-marathon Americas) und dem EuroSpeedway Lausitz (Deutschland, Shell Eco-marathon Europe) statt. Die Welt vor unserer Haustür: Unsere begeisterten Besucher überlegen ernsthaft sich als OSZ an diesem Wettbewerb zu beteiligen. Bis dahin gibt es noch viel zu tun. Aber: Es gibt noch Herausforderungen für die Zukunft!

Mehr Informationen unter der Eco Marathon Homepage.


Aktuelles

09.06.2020Premiere: Virtuelle Schülermesse

Auf der virtuellen Schülermesse "Stuzubi Digital" am 9.  Juni 2020 können Schüler von 14:00 bis 18:00 Uhr per 1:1 Videochat mit mehr als 50 Unternehmen, Hochschulen und öffentlichen Ins


11.05.2020Aktuelles zur Corona-Krise: Schreiben aus dem Ministerium (MBJS) vom 22. April 2020

Liebe Ausbildungsbetriebe, liebe Auszubildende, liebe Schülerinnen und Schüler, hiermit veröffentlichen wir die neuen Schreiben aus dem Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (MBJS) vom 22. Apri


08.05.2020Gegen das Vergessen: Projekt zum 08. Mai 2020

In Zusammenarbeit mit der Gedenkstätte "Seelower Höhen" wurde am 08. Mai 2020 ein Projekt mit Schülerinnen und Schülern des OSZ, sowie Zeitzeugen durchgeführt. Die Veranstaltung mit der Klas


21.04.2020KWOSZ lernt online!

Die Krise ist da, aber das Lernen geht weiter! Weil der Schulbetrieb bis zum Montag, 20. April ausgesetzt wird, haben alle Schülerinnen und Schüler, sowie alle Auszubildenden die Möglichkeit über das


21.04.2020Bafögantrag - jederzeit online

Das Bafög wird auch in der aktuellen Corona-Krise gezahlt und kann online beantragt werden. Laut einer Mitteilung des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur sollen gerade jetzt die online